Impulse

Letzter Monat März 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 9 1 2 3 4 5
week 10 6 7 8 9 10 11 12
week 11 13 14 15 16 17 18 19
week 12 20 21 22 23 24 25 26
week 13 27 28 29 30 31

Sakramente und Sakramentalien

Im Folgenden geben wir einige Hinweise zu Ihren seelsorglichen Anliegen. Sie helfen uns bei der Vorbereitung und geben Ihnen Informationen zum Ablauf.

Taufe

Nach der persönlichen Anmeldung im Pfarrbüro und einem Gespräch im Elternhaus, wenn möglich im Beisein der Paten, wird das Sakrament zu einem vereinbarten Zeitpunkt gespendet.

Bußsakrament

Beichtgelegenheit in der Kirche ist jeweils am Samstag in der Zeit von 16 Uhr bis 16.30 Uhr. Die Möglichkeit zum Beichtgespräch kann mit dem Pastor vereinbart werden. Bußgottesdienste finden in der Advents- und Fastenzeit nach Vorankündigung statt.

Erstkommunion

Die Vorbereitung auf die Erstkommunion der Kinder im dritten Schuljahr erfolgt in kleinen Gruppen, die von den Eltern der Kinder begleitet werden. Unterstützt werden sie dabei von den Seelsorgern und Seelsorgerinnen der Gemeinde. Die Erstkommunion-Feiern sind jeweils am Fest Christi Himmelfahrt und an den Sonntagen vor und nach dem Fest.

Firmung

Einmal jährlich spendet der Bischof in der Gemeinde das Sakrament der Firmung. Zu Beginn des Jahres (Januar/Februar) werden Jugendliche (normalerweise) des 9. Jahrganges angeschrieben, um sich auf den Empfang vorzubereiten. Diese Vorbereitung geschieht an Wochenenden und/oder durch den Besuch in Sozialeinrichtungen

Trauung

Nach der frühzeitigen Terminabsprache im Pfarrbüro, verbunden mit der Vereinbarung eines Gesprächs mit dem Pastor, können sich Brautleute in unserer Kirche das Sakrament der Ehe spenden. Der Besuch eines Ehevorbereitungsseminars wird herzlich empfohlen.

Krankenkommunion

Alten und kranken Pfarrangehörigen wird am Herz-Jesu-Freitag durch die Seelsorger und Seelsorgerinnen der Gemeinde die Hl. Kommunion gebracht. Der Zeitpunkt wird mit dem Pastor abgesprochen.

Krankensalbung

Nach Absprache kommt der Pastor gern zu einzelnen Kranken nach Hause oder ins Krankenhaus, um ihnen das Sakrament zu spenden. Es wird außerdem regelmäßig innerhalb einer gemeinsamen Feier in der Kapelle des Franz-Hospitals gespendet. In Notfällen erreichen sie den Pastor über das Pfarrbüro - oder mit der Nummer des Franz-Hospitals einen Priester der anderen Gemeinden Dülmens.

Beerdigung

Es ist sehr wichtig, den Tod eines Verstorbenen dem Pfarrer zu melden und vor der Beerdigung möglichst ein Gespräch zu führen, damit die letzte Ehre wirklich persönlich vollzogen werden kann.