Walter Green

„Bitte berühren! Skulpturen zum Befassen.“

Kunstausstellung mit Werken des Bildhauers Walter Green.

Ausstellung vom 22. März bis 21. April 2024 in der Kreuzkirche.

Der in Mecklenburg ansässige Bildhauer Walter Green präsentiert in der Heilig Kreuz Kirche zahlreiche seiner ausdrucksstarken Holzkunstwerke. Bei den Hölzern, die Green für seine Skulpturen verwendet, handelt es sich vor allem um alte Eichenbohlen, die ehemals als Balken, Pfähle oder Schwellen eine andere Funktion hatten. Walter Green gibt ihnen eine neue, zumeist figürliche Form, mit einem Kontrast aus glatter, warmer Oberfläche und rauer, archaischer Ursprünglichkeit.

Die Ausstellungsbesucher sind ausdrücklich aufgefordert, die Skulpturen anzufassen, sie zu erspüren und sich emotional ansprechen zu lassen.

Walter Green beschreibt seine Motivation: „Das kernige Eichenholz in seiner leuchtenden Reinheit überrascht mich immer wieder. In der Spannung zwischen äußerer Rauheit und innerer Reinheit, zwischen hell und dunkel, Eros und Thanatos liegen die Lebendigkeit und unsere flüchtige Mitte.“

Die Skulpturen Greens „inspirieren“ – auch zur Auseinandersetzung mit der rauhen und reinen Anna Katharina Emmerick.