Kreuzkirche Luftaufnahme 21:9

Fahrdienst für -Über-80-Jährige zum Impfen

Wenn in dieser Woche die Briefe mit der Einladung zur Corona-Impfung die Über-80-Jährigen erreichen, können sie sich an die Coronahilfe wenden, wenn sie dazu Unterstützung benötigen, d.h. wenn sie dafür auf keine familiäre oder sonstige Unterstützung zurückgreifen können. Vorwiegend geht es bei dieser Unterstützung um den Fahrtdienst zum Impfzentrum am Gecko (genauer: Die Fahrt dorthin, das Warten und Bereitstehen vor Ort und die Fahrt zurück.). Aber auch wenn bei der Organisation des Termins vorab Unterstützungsbedarf besteht, können die Ehrenamtlichen helfen (natürlich nur telefonisch: Hausbesuche sollen nicht sein, der direkte Kontakt soll nur an dem Impftag bestehen). Für ausreichenden Schutz der zu Impfenden wie auch der Ehrenamtlichen wird gesorgt.

Diakon Ralf Kernbach vermittelt den Kontakt zwischen Ehrenamtlichen und Impf-Willigen. Bei ihm können sich Interessierte telefonisch melden: Montag bis Freitag in der Zeit von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr: Telefonnummer: 913515. Flyer lesen