Einladung Herbstreihe

Herbstreihe Theologisches Bildungswerk Dülmen

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitchristinnen und Mitchristen,


Kurienkardinal Prof. Dr. Walter Kasper sagte in einem Vortrag am 21. Juni 2022: "Das II. Vatikanische Konzil spricht vom "wunderbaren Einklang der Hirten und der Gläubigen" (Dei Verbum 10). Die Synode ist einer Ellipse mit zwei Brennpunkten vergleichbar, die in einer Spannung zueinanderstehen: Die Bischöfe, welche nach den Aposteln keine neuen Apostel waren, sondern apostolische Aufgaben wahrnehmen - und die Gemeinde. Nur wo Spannung ist, ist auch Leben. Der Leib der Gemeinde kann nichts tun ohne diejenigen, welche das Haupt repräsentieren. Das Haupt aber ist nichts ohne den Leib der Kirche. Die Gemeinde hat also nicht nur eine beratende, sondern eine mitbestimmende Funktion. Der Leib ohne das Haupt wäre kopflos, das Haupt ohne Leib ein Totenkopf, ein Torso. Die Gemeinde soll hören, was der Bischof sagt, der Bischof wiederum soll hören, was die Gemeinde zu sagen hat. Nur beide zusammen sind das eine Volk Gottes."
Vollversammlung und Themenforen des Synodalen Weges haben sicherlich kein Problem, sich als diese "Ellipse mit zwei Brennpunkten" zu verstehen und sie ihrer Arbeit
zugrunde zu legen. Prof. Sternberg und Prof. Söding werden in ihren Vorträgen aus der konkreten Arbeit der Themenforen berichten und auch auf die Ergebnisse der Vollversammlung (08.-10.09.2022 in Frankfurt) eingehen.
Prof. Großbölting hat am 13. Juni 2022 zusammen mit weiteren Mitgliedern seiner Forschungsgruppe den "Missbrauchsbericht" für das Bistum Münster vorgelegt.
Schwerpunkt seines Vortrags werden aber "Aufarbeitungsszenarien und Perspektiven in Gesellschaft, Politik und Kirche" sein.

Wir laden Sie zu allen Vorträgen herzlich ein.
Ihr Team des Theologischen Bildungswerkes

 

Weitere Informationen sind dem Faltblatt >>> zu entnehmen.